Wasserschäden
Sehr geehrte Damen und Herren, auch wir haben bereits (wenn auch in geringerem Ausmaß) die Erfahrungen mit den Folgen von Wasserschäden machen müssen. Demzufolge wissen wir, wie wichtig und schwierig die Reinigung und Beseitigung der unangenehmen Rückstände und Gerüche sein kann, nachdem das Wasser wieder abgelaufen ist. Wir hatten seinerzeit eine Überflutung des Kellers (Schmutzwasser aus der Kanalisation), wo wir mit der enormen Geruchsbelastung zu kämpfen hatten. Der Keller wurde mit dem Hochdruckreiniger grob vom Schmutz befreit und anschließend mit cdVet BioClean, das eigentlich für die natürliche Stallreinigung konzipiert ist, nachgereinigt. Da die Fäkalgerüche u.a. in den Kellerwänden, -fugen, etc tief sitzen, haben wir mit cdvet Urinattacke den gesamten Keller ausgesprüht, um durch die enzymatisch-biologische Tiefenwirkung den Geruch nicht nur oberflächlich, sondern tiefgründig abzubauen und haben gleichzeitig mit der Gebäudetrocknung begonnen. Nach 3 Tagen wurde dann nochmals mit cdVet Urinattacke nachbehandelt, so dass nach einer Woche bei gleichzeitiger Trocknung die ersten Räume wieder in Betrieb genommen werden konnten.